Kulturplakate, Gestaltung, Grafikdesign, Layout, Ausstellung, Poster, Flyer, Broschüre

"HAYMATLOZ" stand in großen Buchstaben in den Pässen der jüdischen Flüchtlinge, die während des 2. Weltkriegs Zuflucht in der Türkei fanden. In Deutschland ist es weitgehend unbekannt, dass die Türkei nach 1933 ein wichtiges Exilland für deutsche Wissenschaftler, Politiker und Künstler, aber auch für Ärzte, Lehrer und Handwerker war. Ebenso überraschend ist für viele, dass gerade diese Menschen einen beachtlichen Beitrag zur Entwicklung der noch jungen Republik geleistet haben. Die Ausstellung dokumentiert anhand von Fotografien und Zitaten die Lebenswege deutschsprachiger Emigranten in der Türkei. Auch die Familie von Edzard Reuter gehörte zu den Exilanten. Sie lebte elf Jahre in Ankara, bis 1946 eine Rückkehr nach Deutschland möglich war.

HAYMATLOZ wurde 1998 zunächst in Istanbul und ab 2000 in erweiterter Form in vielen Städten Deutschlands gezeigt. Das Aktive Museum Berlin hat die Ausstellung 2008 kuartiert. Sie wurde in dieser Form nach Hamburg und Berlin nun erstmals im süddeutschen Raum von der Volkshochschule und dem Verein Türkische Kultur in Esslingen gezeigt.

„HAYMATLOZ schrieben die türkischen Behörden den deutschen

Flüchtlingen in ihre Fremdenpässe, nachdem diese vom NSRegime

ausgebürgert worden waren. Dies galt für die meisten der

rund 1000 Exilanten, die zwischen 1933 und 1945 Zuflucht vor den

Nazis in der Türkei gefunden hatten. Das Wort Haymatloz ging als

Lehnwort in die türkische Sprache ein. Ab 1933 waren Hunderte

deutscher Wissenschaftler, Politiker und Künstler der Einladung der

türkischen Regierung gefolgt, sich als Experten an der

Modernisierung und Europäisierung von Verwaltung, Wirtschaft,

Justiz, Bildung, Kunst und Kultur zu beteiligen. Die junge türkische

Republik hat sich trotz ihrer wirtschaftlichen Probleme ihnen

gegenüber großzügig verhalten. Allerdings war das Leben in der

Türkei für die Flüchtlinge nicht einfach. Dennoch blieben viele der

Familien ihrem Exilland bis in die Gegenwart verbunden.

Die Ausstellung HAYMATLOZ erinnert an die vertriebenen deutschen

Intellektuellen. Sie erzählt von deren Exil in der Türkei und eröffnet

den Blick auf ein wenig bekanntes Kapitel deutsch-türkischer

Geschichte. Sie zeigt sehr unterschiedliche Lebenswege des Exils

in der Türkei, sowohl von Prominenten als auch von Menschen,

deren Geschichte bisher unbekannt war. Dazu dienen Fotos und

Dokumente. Die Ausstellung war 1998 erstmals in der Türkei zu

sehen,

Ausstellungsplakat / DINA0

Kulturplakate, Gestaltung, Grafikdesign, Layout, Ausstellung, Poster, Flyer, Broschüre,

 

 

 

 

Necdet Yildirim 

Download
Literatur Liste Klassisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 628.3 KB
Download
Joe_J_Heydecker_-_Der_Nurnberger_Prozess
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB
Download
ABC_1924-1928.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.7 MB
Download
2017_DWIH-W.Stadt_5.10_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Download
DWIH-JB_2018_zweiseitig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB
Download
Forschungszentren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
Fuehrende-HS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB